Easy-Feedback
Wertvolles Feedback durch präzise Umfragen

Wofür braucht man ​Easy-Feedback?

Ein weiteres Tool zum Erstellen von Umfragen? Allerdings! Easy-Feedback ist in diesem Gebiet sehr umfangreich. Die große Anzahl an Fragentypen und die vorbildliche Auswertung von Ergebnissen macht das Tool besonders für größere Umfragen sehr interessant. Leider ist zu bedenken, dass die kostenlose Variante flächendeckende Umfragen nicht ermöglicht.

​.


Kurzfakten für Lesefaule

  •  
    Ziel: ​​Evaluation durch individuelle Umfragen
  • Kategorie: ​Umfragen und Feedback
  • Preis: ​Kostenlos, mit kostenpflichtigen Upgrades
  •  
    Website: ​https://easy-feedback.de/

​Vorteile

  • ​Grafisch ansprechende und gründliche Auswertung
  • ​14 verschiedene Fragetypen
  • ​Zahlreiche Umfragevorlagen zu verschiedenen ​Anlässen
  • ​Simple und übersichtliche Benutzeroberfläche

​Nachteile

  • ​Lange Ladezeiten beim Erstellen von Umfragen
  • ​Es wird ein Account benötigt
  • ​Kostenlose Variante ist auf 10 Fragen und 100 Teilnehmer pro Umfrage begrenzt
 

​Funktionen

​Umfrage anlegen


 

Beim Erstellen einer neuen Umfrage können Sie entweder eine bereits vorhandene Vorlage nach Ihren Wünschen anpassen oder Sie entwerfen ihre Umfrage selbst. Leider kann das Laden der Umfrage einige Sekunden dauern. Nach der kurzen Wartezeit steht Ihnen allerdings nichts mehr im Wege.


Zunächst sollten Sie eine Begrüßungsseite erstellen. Hier geht es darum dem Teilnehmer zu vermitteln, was ihn erwartet und was der Sinn der Umfrage ist. Alle Felder, Seiten und Fragen die sie editieren, können Sie mit HTML-Code frei gestalten, sofern Sie sich ein wenig damit auskennen. Ansonsten können Sie den Text auch mit Hilfe des Editors gestalten und sogar Bilder oder Videos hinzufügen. Sobald Sie mit der Begrüßungsseite zufrieden sind, sollten Sie ein paar Fragen hinzufügen.

​Fragen zu einer Umfrage hinzufügen


 

In der kostenlosen Version stehen Ihnen 13 von 14 möglichen Fragetypen zur Auswahl. Darunter ist alles was das Herz des Umfrageerstellers höherschlagen lässt. Neben sehr simplen Ja/Nein-Fragen können Sie auch Rankingfragen oder Bildfragen hinzufügen. Eine Übersicht über alle Fragetypen finden Sie im folgenden Screenshot:

Nachdem Sie einen Fragentyp gewählt haben, können Sie die Frage auf Ihre Wünsche anpassen. Sie wählen den Titel, geben die Auswahloptionen vor und können festlegen, ob die Frage zwingend beantwortet werden muss oder nicht. Bei vielen Fragen haben Sie außerdem die Option den Teilnehmenden ein Textfeld für mögliche Kommentare anzuzeigen.

​Auswertung der Ergebnisse


 

Die Auswertungen von Umfragen sind sehr detailliert und werden grafisch dargestellt. Für jede Frage können Sie einen Diagrammtyp wählen, welcher ihrer Meinung nach am besten für die Darstellung der Ergebnisse geeignet ist. Mit der kostenlosen Variante können Sie das Gesamtergebnis nur als Excel-Datei downloaden. Sofern Sie bereit sind ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, können Sie auch einzelne Fragen oder das Gesamtergebnis in anderen Dateiformaten exportieren.

​Statistik


 

​Neben der Analyse der Ergebnisse stellt das Tool auch eine Statistik über die Teilnehmer bereit. Unter anderem kann hier nachvollzogen werden, wie lange die Teilnehmer für die Umfrage benötigt haben und welche Endgeräte für die Teilnahme verwendet wurden. Diese Informationen sind Gold wert, wenn Sie zukünftig Ihre Umfragen optimieren und somit die Teilnahmen maximieren wollen.

​Zusammenfassung

Easy-Feedback ist ein sehr umfangreiches Tool. Selbstverständlich sind manche Optionen den zahlenden Nutzern vorbehalten, aber auch mit einem kostenlosen Account lassen sich ansprechende Umfragen gestalten und auswerten. Es ist zu bedenken, dass bei der kostenlosen Variante die Anzahl an Fragen pro Umfrage auf 10 und die Anzahl der Teilnehmer auf 100 begrenzt ist. Für den Einsatz in Schulen oder kleineren Lerngruppen ist Easy-Feedback jedoch wunderbar geeignet.


Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Text?

Ich freue mich sehr über Ihr Feedback.

niko@go-digital-education.de


Grüße

Niko